Heilfasten

Was ist Fasten?

  • der freiwillige Verzicht auf feste Nahrung und Genussmittel für einen begrenzten Zeitraum (so definiert es auch die Ärztegesellschaft für Heilfasten),
  • die älteste Methode der Gesundheitsförderung: der Körper nutzt die Gelegenheit, um aufzuräumen und sich neu zu sortieren,
  • ein guter Einstieg in ein bewussteres Essverhalten,

Was kann Fasten bewirken?

  • Entlastung für Herz und Kreislauf,
  • Verbesserung des Hautbildes,
  • Verbesserung vieler Blutwerte,
  • Entzündungshemmung,
  • Minderung des Krebsrisikos,
  • Steigerung der Effektivität und Verträglichkeit von Chemotherapien
  • Besserung von chronischen Gelenk- und Darmerkrankungen,
  • Stärkung der Hirnleistung,
  • und vieles andere mehr.

Entwicklungsgeschichtlich verträgt unser Körper Phasen der Unterversorgung deutlich besser als ein ständiges Überangebot an Nahrung. Fastenperioden sind heilsam, machen uns leistungs- und widerstandsfähiger.

„Wer stark, gesund und jung bleiben will, sei mäßig, übe den Körper, atme reine Luft und heile sein Weh eher durch Fasten als durch Medikamente.“

Dieses Zitat wird Hippokrates von Kos, einem griechischen Arzt der von 460 bis etwa 377 v. Chr. gelebt hat, zugeschrieben. Die Erkenntnis kam damals aus der Beobachtung. Heute wissen wir auch aus der Forschung um die vielen heilsamen Effekte des Fastens.

Dass man im Fasten auch das eine oder andere Pfund verliert, ist ein angenehmer Nebeneffekt. Das von mir verwendete Fastenkonzept ist an die Buchinger Methode angelehnt. Aufgrund aktueller ernährungswissenschaftlicher Erkenntnisse wird auf eine Basis-Eiweißversorgung geachtet. Zusätzlich ermöglichen Vitalstoffe und die Berücksichtigung des Säure-Basen-Gleichgewichts ein optimiertes Fasten ohne Mangelerscheinungen. Die körperliche Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden bleiben erhalten bzw. werden bei bestehenden Defiziten sogar schon während des Fastens verbessert.

„… Tage lang auf feste Nahrung verzichten – das kann ich nicht!“

Jeder kann das. Es erscheint uns in unserer wohlgenährten Gesellschaft jedoch so … quälend? Fragen Sie jemanden, der schon einmal gefastet hat: er oder sie wird Ihnen bestätigen, dass fasten nicht hungern bedeutet! Fasten führt uns zurück zum Genuss, und hat ein großes Heilungspotential.

 

HPBorder

Impressum                         Link zur Datenschutzerklärung von WordPress